Implantat - Zahnersatz

Zahnersatz auf Implantaten

Nach umfangreicher und sorgfältiger Diagnostik und Beratung durch den behandelnden Zahnarzt oder Implantologen, wird gemeinsam mit dem Patienten entschieden, welches Implantat oder Implantatsystem und welcher Zahnersatz Verwendung finden; ob etwa ein Einzelzahn auf einem Keramikimplantat oder die komplette Versorgung eines zahnlosen Kiefers mit Zahnersatz auf Titanimplantaten geplant wird.

Entscheidend für die Qualität der Versorgung, ist die Wahl des passenden Zahnimplantats oder Implantat-Konzepts sowie die Erfahrung und das chirurgische Know-how des behandelnden Zahnarztes oder Implantologen.
Ebenso wichtig für die Patienten sind aber auch die Wahl und die optimale Anpassung des Zahnersatzes auf den Implantaten. Denn die neuen Kronen oder Brücken, die auf den Implantaten befestigt werden, bestimmen die Ästhetik und die Funktion beim Essen, Sprechen und Lachen und damit ihre Lebensqualität.

3D-Implantatplanung für optimalen Zahnersatz

Mit der 3D-Implantatplanung verfügen Zahnarzt und Zahntechniker über eine erfolgreiche Behandlungsmethode für die Versorgung mit Zahnimplantaten und passendem Zahnersatz.
Dabei wird der komplette chirurgische Eingriff virtuell mittels 3D-Software geplant. Anhand der gewonnenen Daten über die anatomischen Verhältnisse im Kieferknochen, kann auch die Versorgung mit Zahnersatz von Beginn an in die Planung einbezogen werden. Mit dem sog. Backward-Planning wird sogar von der optimalen Position und Versorgungsmöglichkeit mit Zahnersatz (Prothetik) auf die optimale Position der Implantate geschlossen. Damit wird die aus prothetischer Sicht funktionell sinnvolle und ästhetisch korrekte Implantatposition ermittelt, bevor das Implantat gesetzt wird.

Mit einer 3D-Implantatplanung wird das prothetische Ergebnis vorhersagbar und gewährleistet dadurch für Behandler und Patienten große Sicherheit. Das Backward-Planning gilt als Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung von Zahnersatz auf Implantaten.

Implantate und Zahnersatz für den zahnlosen Kiefer

Sind alle Zähne verloren gegangen, z.B. durch eine Parodontitis, bildet sich der Knochen im zahnlosen Kiefer zurück. Durch das Implantieren von Zahnimplantaten kann der Knochen erhalten bleiben. Implantate verhindern somit einen fortschreitenden Knochenschwund nach Zahnverlust.

Für die Versorgung zahnloser Kiefer kommen verschiedene Implantat-Konzepte zum Einsatz mit jeweils festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz.

Als Regelversorgung im zahnlosen Oberkiefer gilt:

  • 8 Implantate für festsitzenden Zahnersatz
  • 6 Implantate für herausnehmbaren Zahnersatz

Als Regelversorgung im zahnlosen Unterkiefer gilt:

  • 6 Implantate für festsitzenden Zahnersatz
  • 4 Implantate für herausnehmbaren Zahnersatz


Haben Sie weitere Fragen an implant24.com?

Sie können uns unter +49-(0)89-58 988 090 erreichen, oder eine E-Mail an info[at]implant24.com schreiben.

 


+ Implantologie Mitgliedschaft für Zahnärzte

+ Implantologen Suche | + Industriepartner



Implantologen in Ihrer Nähe:

AugsburgBergen im ChiemgauBergheimBerlin | BremenChemnitzDortmund | ErdingForchheimFulda | Gräfelfing bei MünchenGünzburgHamburgHammHannoverHeidenheimIngolstadt | Itzehoe | KarlsruheKölnLeibnitz | Mindelheim | München | Muttenz | Neubiberg | Neuler | StarnbergTönisvorst | Ulm | Unterschleißheim | Weißenhorn | Wiesbaden |

 

 

VORSPRUNG DURCH 3D-DIAGNOSTIK