Zahnzusatzversicherung: Gut abgesichert zu neuen Zähnen

So werden Sie vom Kassenpatienten zum Privatpatienten

„Ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“- auf diesem Grundsatz beruht die Erstattungsleistung der gesetzlichen Krankenkassen für zahnärztliche Behandlungen, Zahnimplantate und Zahnersatz.

Was damit gemeint ist: Alle Leistungen, die über das hinausgehen, was von den Kassen als medizinisch notwendig erachtet wird und nicht wirtschaftlich in deren Sinne ist, muss der Patient selbst bezahlen. Für jede Behandlung mit Zahnersatz beim Zahnarzt oder Implantologen gilt eine Regelversorgung mit einem bestimmten Festzuschuss, der dann unabhängig von der Wahl des Zahnersatzes erstattet wird.

Dieser Betrag deckt aber bei weitem nicht die Kosten für aufwendigere, hochwertigere funktionelle und ästhetische Versorgungen, die durch neue metallfreie Materialien und moderne innovative Verfahren, ein deutliches Qualitätsplus für Patienten gebracht haben.


All-on-8™ – Behandlungskonzept
Zahnersatz im Unterkiefer auf 6 Implantaten:  Hochwertig, metallfrei und ästhetisch
Bildquelle: ©GZFA


Eine Zahnzusatzversicherung schützt vor hohen Behandlungskosten

Wer sich gut absichern möchte, um auch von dieser positiven Entwicklung zu profitieren, sollte sich über die Leistungen von Zahnzusatzversicherungen informieren. Mit dieser finanziellen Absicherung kann sich jeder Patient auch hochwertige Versorgungen wie Veneers, Implantate, Implantat-Prothetik oder auch eine Funktionsanalyse leisten und sich gleichzeitig vor hohen privaten Zuzahlungen schützen. Mit relativ geringen monatlichen Beiträgen werden Sie damit quasi vom Kassenpatienten zum Privatpatienten.


Zahnzusatzversicherungen im Leistungsvergleich

Zahnzusatzversicherungen sind ein sinnvoller Schutz vor hohen privaten Zuzahlungen zum Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkassen.

Die gute Nachricht für Patienten: Die Anzahl der Anbieter ist enorm gestiegen und die Mehrzahl der Tarife schneiden z.B. bei der Beurteilung durch die Stiftung Warentest mittlerweile sehr gut bis gut ab.

Eine Übersicht über 197 getestete Tarife inkl. online-Preisvergleich bietet die Waizmann-Tabelle. Hier kann sich jeder Patient sein individuelles, optimales Leistungspaket schnüren, einen Preisvergleich starten und gleich online die Angebote einholen.

Idealerweise schließt man eine Zahnzusatzversicherung noch in jungen Jahren ab, d.h. spätestens im Alter von 30-40 Jahren oder auch früher, wenn noch keine größeren Zahnbehandlungen oder Zahnersatzversorgungen anstehen. Dann sind die Tarife noch günstiger und man ist gut abgesichert für mögliche zukünftige Behandlungen beim Zahnarzt.

Wichtig zu beachten: Die Zahnzusatzversicherung erstattet nur für zukünftig entstehende Behandlungskosten, nicht für laufende zahnärztliche Behandlungen. Also unbedingt erst die Versicherung abschließen und dann erst zum Zahnarzt. Manche Zahnzusatzversicherungen haben aus diesem Grund auch Wartezeiten eingebaut zwischen Abschluss der Versicherung und Behandlungsbeginn.

Auch stellen einige Zahnzusatzversicherungen vor Vertragsabschluss noch Gesundheitsfragen oder verlangen Risikozuschläge in besonderen Situationen.

All diese Vertragsbedingungen müssen die Versicherungen offenlegen; ein Vergleich dieser Bedingungen sowie der Leistungsinhalte, etwaiger Leistungsstaffelungen in den ersten Vertragsjahren sowie der monatlichen Kosten lohnt sich auf jeden Fall.

Liegen Grunderkrankungen vor, wie z.B. Diabetes oder genetische Vorbelastungen, empfiehlt sich darüber hinaus der möglichst frühzeitige Abschluss einer Zahnzusatzversicherung, um nicht aus Sorge vor hohen Behandlungskosten, notwendige Besuche in der Zahnarztpraxis zu verschieben oder gar zu vermeiden.

Ebenso lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei der Ausübung von Sportarten, bei denen es häufiger zu Zahnunfällen kommt mit möglichem Zahnverlust. In diesen Fällen kann ein Implantat die natürliche Gebisssituation funktionell und ästhetisch wieder herstellen, jedoch Kosten in Höhe von ca. 2000-3000 Euro verursachen.

Zahnzusatzversicherungen decken aber nicht nur Zahnersatzkosten ab, sondern auch Leistungen für Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung, Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene sowie funktionsdiagnostische und –therapeutische Maßnahmen, wie z.B. die DROS®-Schienentherapie.

Weitere Beiträge
Zahnimplantat Kosten

Zahnersatz Kosten: Eine erste Orientierung

Was kostet Zahnersatz auf Implantaten?

Die VARIO-Teleskopkrone®: Herausnehmbarer Zahnersatz mit optimalem Halt durch spezielle Bearbeitungstechnik

Herausnehmbarer Zahnersatz: Vor- und Nachteile

Was spricht für und gegen Prothesen?